Skisaison 2010/2011 ist da.

Auch am Görauer Anger bei Zultenberg geht's wieder los.
Der Skilift der Familie Hübner startet ab morgen, 05.12.2010, um 13.00 Uhr in die Skisaison 2010/2011.
Der Lift und die urige Skihütte sind SA + SO von 13.00 - 17.00 Uhr und MO - FR von 17.00 - 21.00 Uhr geöffnet.

 

Quelle: Bayerische Rundschau 01.02.2010

Skilift Görauer Anger Zultenberg

Liftsaison beendet

Winterliche 18 Tage konnte der Skilift am Görauer Anger in Zultenberg diesmal laufen – so lange wie zuletzt 2005. Nun klopft der Frühling langsam an die Tür und die Witterungsverhältnisse lassen es nicht mehr zu, dass sich ein Betrieb lohnt, auch wenn die Piste nach wie vor in schneeweißem Gewand leuchtet.

Denn der Schein trügt: Innerhalb eines Tages wäre die Naturpiste „soweit runtergfohrn, dass die Erdn rausschaut“, weiß Seniorchef Helmut Hübner mit der Erfahrung aus beinahe 40 Jahren Pistenpräparierung. Der Grund liegt auf der Hand: Die Schneedecke ist mittlerweile zu dünn geworden und der vereiste Unterbau ist wegen der steigenden Temperaturen ebenfalls schnell abgefahren. „Es fehlt eben der Schnee und da wir im Vergleich zum Fichtelgebirge nicht allzu hoch liegen, ramponierst bloß deine Ski“, warnt er die Optimisten, die dennoch runterfahren wollen. Trotzdem ist er sehr zufrieden mit „seiner“ Piste, die sich in den vergangenen Wochen so gut wie selten präsentierte. Die tägliche Mühe und der Aufwand hätten sich auf jeden Fall gelohnt, sagt er voller Stolz und übersieht dabei großzügig die unzähligen Arbeitsstunden.

Wohl zu schätzen weiß auch Liftchefin Elke Hübner die Präparierungskünste ihres Vaters. Auch sie ist mit der Wintersaison 2009/2010 zufrieden: „Wir konnten zwar erst Ende Januar mit dem Betrieb beginnen, hatten aber dennoch viele hundert Skifahrer bei uns, denen es wieder Spaß an unserem Hang gemacht hat“. 18 Betriebstage hatte das Liftteam mit Schwester Sandra, Bruder Dieter und Vater Helmut also wieder gut zu tun. „Der stärkste Tag war zweifellos der Sonntag am Eröffnungswochenende und die Tage, an denen sich die Sonne blicken ließ“, sagt sie. Auch unter der Woche seien bis auf wenige Ausnahmen die Skifahrer an den Lift gekommen. Hier mache sich dann auch das Flutlicht bezahlt, das eine Abfahrt bis 21 Uhr ermögliche.

Besonders freut Elke Hübner, dass der Lift von vielen Schülern und Jugendlichen angenommen wird. Die seien zwar meistens aus der näheren Umgebung, doch für ein Nachmittagsvergnügen auf Ski sei der Hang eben wegen der kurzen Anreise ideal. Auch würden viele Eltern die Nähe nutzen, um wie in den Faschingsferien das Skikurs-Können des Nachwuchses zu verbessern oder um sich für den Skiurlaub in den Alpen „einzufahren“. Doch nicht nur Einheimische, auch Skifahrer aus den umliegenden Landkreisen wie Bamberg, Lichtenfels oder Coburg sind laut Elke Hübner auf der Piste mittlerweile anzutreffen. „Auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön an alle, die zu uns gefunden und ein paar angenehme Stunden hier verbracht haben“, dankt sie allen Gästen und Liftbesuchern.

Ebenfalls zufrieden mit dem Saisonverlauf ist Hüttenwirt Dieter: „Ein Einkehrschwung gehört einfach zum Skispaß dazu und davon haben die Skiläuferinnen und Skiläufer wieder rege Gebrauch gemacht“, freut er sich über die ungebrochene Beliebtheit der Skihütte, in der seinen Worten nach neben der unvergleichlichen Currywurst und den leckeren Wiener vor allem die Gemütlichkeit und die Geselligkeit bei einem Huppendorfer Bier hoch geschätzt werden.

Damit auch im nächsten Winter der Skilift in Betrieb gehen kann, hat Elke Hübner kurz nach Saisonende sofort die technische Überprüfung durch den TÜV machen lassen – ohne Befund, wie die Ärzte sagen würden. „Auch wenn unser Lift schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat, so funktioniert er doch tadellos, wie wir jetzt wieder schwarz auf weiß haben“, freut sich die Liftchefin auf die nächste Saison. Gar nicht erwarten kann es dagegen Seniorchef Helmut: „Wir warten auf Neuschnee, dann geht’s weiter“, ergänzt er mit einem Schmunzeln.

Wann es mit dem nächsten Skispaß am Görauer Anger wieder soweit ist, erfährt man unter Tel: 09220/358 oder im Internet unter www.skilift-zultenberg.de.